Solar- und Photovoltaikreinigung

Thermische Solaranlagen und Photovoltaikanlagen sind harten Umweltbedingungen, wie UV Strahlung, hohen Temperaturen und Verschmutzungen ausgesetzt. Eine regelmäßige Reinigung wirkt gegen Lichtfilterschichten, Korrosion und Wiederanschmutzung an der Anlage, sichert die höchsten Stromerträge und längste Laufzeit der Module.

Durch verschmutzte Bereiche der Solarzellen sinkt der Ertrag des ganzen Moduls, da sich dieser Teil als Wiederstand im Stromkreis verhält. Die in Reihenschaltung aufgebauten und miteinander verbundene Strings, bestimmt nun das schwächste Modul die Gesamtleistung. (Prinzip Christbaumlichterkette)

Verschiedenste Studien haben bewiesen, dass nach einer Reinigung, Anlagen um bis zu 15 % mehr Energieausbeute aufweisen und die praxisnahe Realität zeigt, dass sich die Reinigungskosten im Durchschnitt auf ca. 2,5% der Gesamteinspeisevergütung belaufen.

Die Lösung für die oft unzugängliche Montage der Module auf den Dächern ist ein innovatives Teleskopstangensystem, welches ökologisch und nahezu ausschließlich mit entmineralisiertem Wasser auch Reinstwasser oder Osmosewasser genannt arbeitet. Durch das Kohlefaser Stangensystem realisieren wir Arbeitshöhen/ -Weiten bis zu 15 Metern und vermeiden dadurch oftmals teure Steiger- bzw. Gerüstkosten.